Home
Geschichte
News
Fotoalbum
Videos
Blasorchester Straach 1964
1980 in Sangerhausen mit Rolf Ebeling

 

Bereits zur Maifeier 1946 wurde das Blasorchester des Stickstoffwerk Piesteritz gegründet.

In den Jahren bis 1973 wurde es von Otto Rießler, Fritz Peruth, Siegfried Blüthner und Herrn Uhmann geleitet.

1972 vereinigte sich das 1956 gegründete Blasorchester Straach mit dem Orchester des Stickstoffwerkes zum Blasorchester des VEB Agrochemie Piesteritz. Von dieser Zeit an wurde immer Dienstags im Kulturhaus Wilhelm Pieck, dem heutigen Piesteritzer Hof, geprobt.

1973 übernahm Rolf Ebeling, der bereits seit 1949 im Orchester musizierte, die Leitung des Orchesters. 1988 übergab er aus gesundheitlichen Gründen die Leitung an Dieter Jentzsch.


Mit der Wende kamen auch auf uns große Probleme zu. Wir verloren das Stickstoffwerk als Träger und ebenso das Kulturhaus als unsere Heimstätte.


So gründeten wir am 08.03.1991 Den Verein „Blasorchester Wittenberg e.V.“

Als gute Grundlage erhielten wir vom Stickstoffwerk die Instrumente und Noten übereignet.

Mit der Vereinsgründung wurde Herr Siegfried Blüthner als 2. musikalischer Leiter gewonnen, der seither mit vielen eigenen Arrangements unser Repertoire bereichert.


Die Probenzeit, Dienstags 18.30-20.30 Uhr hat sich seit über 30 Jahren nicht geändert, so aber doch der Probenort. Seit dem Auszug aus dem Kulturhaus sind wir in verschiedenste Räume, wie die ehemalige Aula der Goetheschule, den Arbeiterjugendclub, den Speisesaal des Gummiwerks oder den Gesundbrunnen Reinsdorf ein- und wieder ausgezogen.


Seit 2000 konnten wir das ehemalige Restaurant des KTC nutzen und fühlten uns hier sehr wohl.


Mit der vorhersehbaren Schließung des KTC und der Kündigung unseres Mietvertrags mussten wir uns einen neuen Probenraum suchen und haben diesen in Mühlanger bei einem Musikerkollegen, Herrn Theodor Dannenberg, im ehemaligen Faserwerk gefunden.


 

Blasorchester Wittenberg e.V.  | musik@blasorchester-wittenberg.de / tel. 03491613445 / 03491482607